Archive for Oktober, 2009

Brauseschlauch

Mittwoch, Oktober 28th, 2009

Brauseschlauch

Der Brauseschlauch von Ramspott wird aus dem Belastungsstarken Material Polyvinylchlorid, kurz PVC, hergestellt. Die Produktionswege und Materialen des Brauseschauchs entsprechen den vorgegebenen TÜV-Standards, wodurch die Schläuche äußerst widerstandsfähig werden und sehr lange gebrauchsfähig bleiben.

Die maschinelle Produktion des Brauseschlauch erlaubt es uns, auf Kundenwünsche gezielt und präzise einzugehen. Ihnen steht daher eine große Auswahl an Brauseschlauch Designs, Farben und Längen zur Verfügung, die über den Produktionsweg schnell und zuverlässig Ihren persönlichen Vorgaben entsprechend hergestellt werden können. Unsere Brauseschläuche werden optisch passend zwischen der Handbrause und der Armatur eingesetzt. Je nach Kundenwunsch kann das Schlauchdesign ergänzt werden.

Die DIN EN 1113 erlaubt die Nutzung unseres Brauseschlauchs an den Wasserversorgungssystemen der Typen 1 und 2. Diese Wasserversorgungssysteme sind die Typischen, die in den Haushalten genutzt werden. Genormte Anschlüsse der Größe DN 15 (1/2″) werden als selbstdichtende Verbindungsteile genutzt, was zu einer schnellen, sicheren und einfachen Montage mittels Drehgewinde, für den Kunden führt. Hierbei wird auch ein Drehkonus verwendet, der eine Überdrehung des Brauseschlauchs verhindert, wodurch Gewebeschäden am Brauseschlauch vorgebeugt werden und eine angenehmere Handhabung für den Nutzer entsteht. Optische Mängel durch Verdrehungen können so am Schlauch gar nicht erst entstehen.

Herstellung eines Brauseschlauch:

Die Vorteile bei der Wahl des mehrfachbeschichteten Brauseschlauch auf Polyvinylchlorid Basis erklärt sich aus der einfachen Produktion und der Tauglichkeit des Materials. PVC lässt sich wie handelsüblich durch Extrusion verarbeiten und mit einer Gewebeeinlage verstärken. Dadurch Gewinnt das Material an Stärke, um den Belastungen beim täglichen Einsatz standzuhalten bleibt aber dennoch äußerst Biegsam, um eine bequeme Handhabung zu gewährleisten. Bei der Extrusion wird das Material durch die Schneckenpresse erhitzt und Homogenisiert. Das zu dem Zeitpunkt heiße Material wird daraufhin durch eine Düse gepresst und wassergekühlt. Durch ein künstlich erzeugtes Vakuum wird die entstandene Masse an die Kaliberwand angepresst, womit der Produktionsvorgang des Brauseschlauch abgeschlossen wird. Das ausgewählte Material lässt sicht nur leicht bearbeiten, sondern ist auch extrem lange Haltbar. Eine Zersetzung ohne Anteil von extremer Hitze ist so nicht gegeben. Die durch Extrusion glatt bleibende Oberfläche verschönert die Optik des Brauseschlauchs zudem im hohen Maße.

Brauseschlauch Qualität:

Da es sich bei den Ramspott Brauseschläuchen um Qualitätserzeugnisse handelt, wird auch hier darauf geachtet, dass sich die Belastbarkeitswerte von bis zu 7 Bar Druck, 70°C Erhitzung und 70 kg Gewicht beim Gebrauch umsetzen lassen.